css templates

Wer wir sind

Mobirise

In den zurück liegenden Jahren fühlten sich die Mitarbeiter*innen des ÖPNV in München immer schlechter von den etablierten Gewerkschaften vertreten.
Da wieder und wieder die GDL für Schlagzeilen mit Aktionen und Tarifabschlüssen bei der Bahn sorgte, fragten Kollegen*innen aus dem Fahrdienst an, ob es möglich sei, sich auch im Nahverkehr von der GDL vertreten lassen zu können.
Die GDL nahm die Bediensteten auf, obwohl es nicht eindeutig klar war, ob sie Vertretungsrechte gegenüber dem kommunalen Arbeitgeber hätte.
 
Im Jahre 2010 wurde zur Durchsetzung von Forderungen der Belegschaft dann erstmalig vom dbb (Dachverband der GDL) zum Oktoberfest, was bis dahin undenkbar schien, in den Verkehrsbetrieben der Stadtwerke München ein Streik ausgerufen.

Mit diesem Streik wurden deutschlandweit weitere Bedienstete in kommunalen Verkehrsbetrieben auf die GDL aufmerksam. Und so wurde beschlossen, eine eigene Fachgewerkschaft für den Nahverkehr zu gründen, da die rechtliche Situation unklar blieb.

Die Kollegen*innen der Vorstände rekrutierten sich aus der Basis, einem Zusammenschluss der Fahrer*innen im ÖPNV von Komba und GDL. Sie wissen genau um die Sorgen und Nöte des Fahrpersonals.

Nur wenn die Basis groß genug ist, kann man Forderungen genügend Nachdruck verleihen.

Deshalb: gemeinsam in der NahVG.

© Copyright 2020 Nahverkehrs-Gewerkschaft Ortsgruppe München • Änderungen und Irrtümer vorbehalten